Die LerchenTour - über sächsische Baukünste und kreative Backherren

die LerchenTour - über sächsische Baukünste und kreative Backherren Nachdem der sächsische König Albert im Jahre 1876 offiziell die Lerchenjagd verboten hatte, kreierten die klugen Leipziger Bäcker ein wunderbares Gebäck: die Leipziger Lerche, ein mit Marzipan und Marmelade gefüllter Mürbeteig. Dieses süße Gold setzt sich nicht nur an die Hüften, sondern macht Ihren Aufenthalt in Leipzig einfach unvergesslich.

Doch bevor Sie diesen besonderen Genuss frönen können, durchstreifen Sie die Leipziger Innenstadt auf den Spuren versteckter Reliefs, die an die besonderen Vorkommnisse der Stadt erinnern: ein Rabe am Neuen Rathaus, die Ente in der Ritterstraße oder der fliegende Fisch in Specks Hof. Was haben sich damit die alten Bauherren der Stadt gedacht? Die Führung geht vorbei an den beliebten Sehenswürdigkeiten und entführt Sie zu den verschiedenen Facetten der Geschichte in unterhaltsamer Art und Weise.

Die Stadtführung endet am Restaurant "Lerchennest" idyllisch gelegen am Lipsia-Brunnen mitten im Drallewatsch von Leipzig. Hier erwartet Sie ein reservierter Tisch.

Treff: Altes Rathaus (am Museumsshop), Markt 1
Anzahl: 10 - 50 Personen in 2 Teams möglich
Dauer: 2,0 Stunden

die Lerche am Nachmittag mit Kaffeetrinken
Preis: 23,00 € p.P.* (Preisbeispiel für eine Gruppe von 15 Personen mit Original Leipziger Lerche mit einer Kugel Vanilleeis und einer Kaffeespezialität)

die Lerche am Abend mit Abendessen
Preis: 28,00 € p.P.* (Preisbeispiel für eine Gruppe von 15 Personen mit deftigem Brettl aus Sächsischer Kartoffelsuppe mit gebratenen Würstchen, Räucherlachs auf Kartoffelrösti und Schnittlauchschmand, geschmorte Rinderroulade mit Apfelrotkohl und Miniklössen, gebräunter Leberkäse mit Wachtelei, Thüringischen Rostbratwürstchen auf Rahmsauerkraut und Kartoffelschmand mit drei 0,1 l Bier)

 

Gruppentour

zur Übersicht aller Stadttouren